<
>

'Occasional Table' in verschiedenen Ausführungen
Whatsapp


Die Suche nach meinem Nachttischli hat endlich ein Ende: Der luftige Design-Klassiker von Charles und Ray Eames erfüllt alle meine Wünsche. Das Paar hat den 'Occasional Table LTR' (Low Table Rod Base) im Jahr 1950 als kleines, variables Beistelltischchen entworfen und ihn selbst im Eames House in vielfacher Form eingesetzt.

So passt es nicht nur wunderbar neben das Bett mit ein paar Büchern drauf und einer Kerze, sondern ist auch das perfekte Beistelltischchen für das Wohnzimmer.

Aber auch wenn es ganz unbeladen da steht, bereichert das Tischchen mein Zuhause mit seiner stillen Schlichtheit, die doch durchschimmern lässt, dass viel Kreativität und Denken dahintersteht.

Wir haben das Beistelltischchen in klassischem Weiss und Schwarz für euch – und ganz neu auch in Gold mit echtem Blattgoldüberzug!

Für 'Vitra' ist die Begegnung mit Charles & Ray Eames von grundlegender Bedeutung. Mit der Produktion ihrer Entwürfe beginnt 1957 die Geschichte des Unternehmens, das seinen Hauptsitz in der Schweiz hat, als Möbelhersteller. Aber nicht nur mit ihren Produkten prägen Charles & Ray Eames 'Vitra'. Vielmehr bestimmen sie mit ihrem Designverständnis die Werte und die Ausrichtung des Unternehmens in entscheidender Weise und bis heute. 'Vitra' setzt die Kraft guten Designs ein, um die Qualität von Wohnräumen, Büros und öffentlichen Einrichtungen nachhaltig zu verbessern.

Noch Fragen zum Produkt?


Marke   Vitra
Design   Charles und Ray Eames
Material   Tischplatte laminiert und klar beschichtet / echter Blattgoldüberzug / Untergestell aus Stahldraht, verchromt
Masse   H: 25 / T: 33,5 / L: 39 cm
Design in   Amerika

Vitramooris2 Eames2585 Vitra occasionaltable 2 05 occasional gold Vitra occasionaltable 4 Vitra occasionaltable 5 Eames25 01 occasional gold Vitra occasionaltable 6 Eames2 Eames 03 occasional gold Vitra occasionaltable 3 Vitra occasionaltable 1 Eames258 Eames25 Eames25855 Vitramooris


 Post / kostenloser Versand
 ca 36 Tage
CHF 254 / von Charles und Ray Eames