<
>

Tischleuchte 'Mantis 03'
Whatsapp


Die Entwürfe zur Tischleuchte Mantis von Bernard Schottlander, einem deutsch-britischen Designer und Bildhauer, stammen aus dem Jahr 1951. Die organisch geschwungene Form des Reflektorschirms kombiniert mit dem grazil-geometrischen und funktionalen Gestell gibt der Leuchte die typische Anmutung und erinnert mich stark an die konstruktivistische Kunst Tatlins oder Malewitschs.

Die gestalterische und funktionale Lampe wirft dank ihres grosszügig proportioniertem Schirms einen breiten Lichtkegel. Die Neigung des Arms kann durch Umstecken am Gegengewicht in vier Stufen verstellt werden. Zudem ist die Tischleuchte um 360 Grad drehbar, sodass das Licht überall dahin fällt, wo es gebraucht wird. Besonders gut gefällt mir an den Mantis Leuchten der Gegensatz zwischen dem sehr filigranen Gestell und dem grösseren Lampenschirm, der schlaksig auf dem Unterteil balanciert. Fast wie ein Mobile, aber ein leuchtendes.

Alles in allem eine wunderschöne Serie, die von der französischen Firma DCW – die sich auch für die Neuausgabe der 'Gras'-Leuchten verantwortlich zeichnet – neu aufgelegt wurde.

Noch Fragen zum Produkt?

Marke   Berhard Schottlander by DCW
Material   Aluminium / Stahl
Masse   Breite Fuss: 200mm, Höhe: 840mm
Made in   Frankreich

Bernard schottlander jrgd4srr 6 1 5 Bernard schottlander quabuvcw Bernard schottlander 2qym24xq 4 3 2 8 7 Bernard schottlander c3lhfxfv Bernard schottlander 2dlmhgnr Bernard schottlander 37tkjn95


 Stückgut Post / kostenloser Versand
 ca 28 Tage
CHF 525 / Leuchtenklassiker der 50er